Gaumenfreuden

Johannisbeer-Baiser-Mandeltörtchen

Mandeltörtchen1

 

 

 

 

 

 

Ich bin ein Süß-sauer-Anhänger, beim Asiaten, im Gemischwarentütchen vom Büdchen und beim Backen. Jetzt esse ich gerne Johannisbeeren, lasse sie erst in süße Baiserwolken fallen und dann auf leicht mürbe Mandeltörtchen ankommen. Die Törtchen lassen sich Tage vorher zubereiten und bei Bedarf minutenschnell belegen. Mir schmecken sie am besten nach einer Lagerzeit von etwa einer Woche in einer luftdichten Kiste. Dann haben sich die Aromen entfaltet und sie sind schön mürbe. Et voilà, hier das Rezept für zwölf Törtchen von 10,5 cm Durchmesser:

500 g rote Bio-Johannisbeeren, gewaschen und von den Rispen abstreifen
250 g Mehl
100g Rohrohrzucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 g gemahlene Mandeln
1 Eigelb
1 Prise Salz
125 g sehr kalte Butter
Butter für die Förmchen
3 Eiweiß
120 g Puderzucker
Johannisbeeren und lila-blaue Hortensienblüten für die Garnitur

1. Förmchen mit Butter leicht einfetten.
2. Mehl mit dem Rohrohrzucker, Vanillezucker, Eigelb, Prise Salz, Butter und Mandeln rasch verkneten, nur soweit, wie sich die Butter marmorähnlich im Teig grob verteilt. Es ist wichtig, dass die Butter möglichst kalt bleibt und sich nicht gänzlich mit den übrigen Zutaten vermischt, um nach dem Backen eine leicht blättrige Struktur zu bekommen.
3. Danach die Hälfte des Teigs zu einer Kugel formen und in einer Folie im Kühlschrank aufbewahren. Die andere Hälfte jeweils auf die ersten sechs Förmchen verteilen, mehrmals mit einer Gabel einstechen und aufs Backblech stellen.
4. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
5. Jetzt die andere Teighälfte auf die übrigen Förmchen verteilen, Teig einstechen und aufs Blech legen.
6. Törtchen etwa zehn Minuten auf mittlerer Schiene backen, aus dem Ofen und den Förmchen nehmen und abkühlen lassen.
7. Für das Johannisbeer-Baiser die Eiweiß so steif schlagen und den Puderzucker durch ein Sieb einrieseln lassen, bis sich Spitzen bilden.
8. Jetzt die Johannisbeeren vorsichtig unterheben, so dass sie möglichst nicht aufgehen. Das Baiser auf die Törtchen verstreichen und bei 200 Grad etwa fünf Minuten backen. Wenn sich die Oberfläche nicht bräunlich färbt, dann aus dem Ofen nehmen und mit einem Bunsenbrenner das Baiser bräunen, abkühlen lassen. Zum Schluss die Törtchen mit Johannisbeeren und Blüten garnieren. Auf die Törtchen, fertig, los!

Mandeltörtchen2

 

Mandeltörtchen4