Yogapraxis

Ruhe, Sanftheit, Yin Yoga

Yin Yoga

 

 

 

 

 

 

 

Meine Kleinzehseiten habe ich dann doch noch losgelassen, nachdem mich meine Yogalehrerin Alex daran erinnerte, dass ich gerade nicht beim Iyengar Yoga bin. So geschehen letztens beim Yin Yoga im Revieryoga Bochum in Wattenscheid, während ich diese Körperpartie sonst aktiviere und anspanne. Yin Yoga ist da anders und das ist auch gut so, hat seine eigene Qualität. Yin Yoga ist für mich ein bisschen wie auf der Couch sitzen oder liegen, nur, dass dann die Apfelchips außer Reichweite sind und es aktiv und bewusst ruhig und sanft zugeht. Es geht ums intensive Dehnen von etwa mindestens drei Minuten oder länger in einer Haltung, mit dem tiefere Schichten des Körpers wie die Faszien und Gelenke erreicht werden. Und es geht ums Loslassen, Entspannen und den Atem fließen lassen, den Atem zu dem Punkt ankommen lassen, wo die Dehnung am intensivsten gespürt wird. Nachdem ich viele Varianten mit Hilfsmitteln wie Blöcken, Bolstern und Gurten für bestimmte Haltungen kennengelernt habe, war ich bei der Auswahl dann doch etwas überfordert, probierte hastig dies und das aus, bis mir die Yogalehrerin riet, mich auf etwas festzulegen und nicht ständig zu wechseln. Da wollte mein Ego wohl wieder ein bisschen zuviel auf einmal, wollte auch spaßeshalber ausprobieren, nur war die Wirkung dann nicht so intensiv und bewußt. Also auf die Bremse getreten, mich für etwas entschieden, intensiv gespürt, fokussiert und konzentriert – geht doch. Außerdem hat Yin Yoga für mich diese besonderen Vorteile: Um intensiv und länger als sonst die Dehnung zu spüren, stelle ich mich auf den dafür nötigen Raum und die Zeit ein und nehme mir diesen Raum und diese Zeit auch bewusst. Nebeneffekt: Ich übe mich in Geduld, Aufmerksamkeit für den Moment und den Prozess und Ausdauer. Zudem habe ich den Eindruck, dass ich stärker als sonst selbst darüber bestimme, wie lange ich in einer Haltung sein will, wie intensiv, mit oder ohne Varianten. Yin Yoga ist für mich schließlich ein schöner Ausgleich zum dynamischen Vinyasa Yoga, so dass ich nach dem Sonnengruß mit dem Schmetterling, dem Frosch, der Libelle und dem Schraubenzieher in Form komme..